neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Frohe Weihnachten

    Das Team von JetJournal wünscht Frohe Weihnachten und bedankt sich bei allen Lesern für die Aufmerksamkeit im Jahr 2018. Wir haben in den vergangenen 10 Monaten die neue Galerie befüllt, die glücklicherweise von Euch sehr gut besucht wird. Aktuell sind mehr...
  • 1

Airbus hat heute in Peking mit einem chinesischen Konsortium den Rahmenvertrag über die Errichtung einer Endmontagelinie für die A320-Familie in China unterzeichnet. Zu den Mitgliedern des Konsortiums gehören Tianjin Free Trade Zone Investment Company Limited (TJFTZ), China Aviation Industry Corporation I (AVIC I) und China Aviation Industry Corporation II (AVIC II). Airbus hatte zuvor Ende 2005 eine entsprechende Studie eingeleitet und erfüllt damit seine Zusage zur Intensivierung seiner industriellen Zusammenarbeit mit China.

Feng Zhijiang, der Vertreter des chinesischen Konsortiums, und Louis Gallois, President und Chief Executive Officer von Airbus und Co-CEO von EADS, unterzeichneten den Vertrag in der Großen Halle des Volkes im Beisein des chinesischen Präsidenten Hu Jintao und des französischen Präsidenten Jacques Chirac auf seinem Chinabesuch.

Laut Rahmenvertrag wird Airbus ein Endmontagewerk für die A320-Familie in Tianjin errichten, wobei das entsprechende Joint-Venture zwischen einem chinesischen Konsortium unter Federführung von TJFTZ und Airbus gegründet werden soll. Der Vertrag, der alle wesentlichen Aspekte im Zusammenhang mit dem Aufbau der Endmontagelinie in China abdeckt, muss von der chinesischen Regierung noch formell genehmigt werden. Die Flugzeugmontage in China soll Anfang 2009 anlaufen, wobei die Produktion bis 2011 auf vier Flugzeuge pro Monat hochgefahren werden soll.

„Wir sind stolz und zugleich hoch erfreut über diese bemerkenswerte Entwicklung im Bereich der industriellen Zusammenarbeit mit China. Obwohl die Flugzeugsektionen weiterhin in Europa produziert werden, kommt der Aufbau einer solchen Endmontagelinie, auf der Flugzeuge nach den gleichen Standards wie in Europa entstehen, sowohl China als auch Europa zugute. Dadurch werden unsere industriellen und geschäftlichen Beziehungen weiter gestärkt. Wir freuen uns schon auf den Tag, an dem wir diesen schnell wachsenden und dynamischen Markt mit den ersten in China montierten Flugzeuge beliefern können", sagte Louis Gallois.

Airbus engagiert sich für eine langfristige strategische Partnerschaft mit China. Sechs chinesische Industrieunternehmen sind bereits an der Produktion von Airbus-Teilen wie Tragflächenkomponenten, Notausstiegen und Wartungswerkzeugen für Airbus-Flugzeuge beteiligt. Im Juli 2005 wurde das Airbus (Beijing) Engineering Centre in Peking offiziell eröffnet. Ein Vor-Ort-Kundenservice sowie technische Unterstützungsteams sind inzwischen in 20 großen chinesischen Städten vorhanden. In Peking wird zudem ein Schulungs- und Servicezentrum der Weltklasse betrieben, in das Airbus 80 Millionen US-Dollar investiert hat.

Quelle: eads.net

Yesterday News

Heute vor 41 Jahren

Galerie

20180203131505 4ff0e622 2s
143
09.06.17
20180423204617 8c840a57 2s
95
13.07.17
20180206211718 4573ccca 2s
279
23.06.12