neueste Beiträge

  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Meilensteine in der Galerie

    In den Sommermonaten sind wir meist auf Flugplätzen unterwegs. Die Ausbeute stellen wir dann nach und nach in die Galerie ein. So ist der veröffentlichte Bestand dort auf über 8.000 Fotos gewachsen.In den ersten 2 Monaten des Jahres 2019 habt mehr...
  • 1

Airbus hat heute in Peking mit einem chinesischen Konsortium den Rahmenvertrag über die Errichtung einer Endmontagelinie für die A320-Familie in China unterzeichnet. Zu den Mitgliedern des Konsortiums gehören Tianjin Free Trade Zone Investment Company Limited (TJFTZ), China Aviation Industry Corporation I (AVIC I) und China Aviation Industry Corporation II (AVIC II). Airbus hatte zuvor Ende 2005 eine entsprechende Studie eingeleitet und erfüllt damit seine Zusage zur Intensivierung seiner industriellen Zusammenarbeit mit China.

Feng Zhijiang, der Vertreter des chinesischen Konsortiums, und Louis Gallois, President und Chief Executive Officer von Airbus und Co-CEO von EADS, unterzeichneten den Vertrag in der Großen Halle des Volkes im Beisein des chinesischen Präsidenten Hu Jintao und des französischen Präsidenten Jacques Chirac auf seinem Chinabesuch.

Laut Rahmenvertrag wird Airbus ein Endmontagewerk für die A320-Familie in Tianjin errichten, wobei das entsprechende Joint-Venture zwischen einem chinesischen Konsortium unter Federführung von TJFTZ und Airbus gegründet werden soll. Der Vertrag, der alle wesentlichen Aspekte im Zusammenhang mit dem Aufbau der Endmontagelinie in China abdeckt, muss von der chinesischen Regierung noch formell genehmigt werden. Die Flugzeugmontage in China soll Anfang 2009 anlaufen, wobei die Produktion bis 2011 auf vier Flugzeuge pro Monat hochgefahren werden soll.

„Wir sind stolz und zugleich hoch erfreut über diese bemerkenswerte Entwicklung im Bereich der industriellen Zusammenarbeit mit China. Obwohl die Flugzeugsektionen weiterhin in Europa produziert werden, kommt der Aufbau einer solchen Endmontagelinie, auf der Flugzeuge nach den gleichen Standards wie in Europa entstehen, sowohl China als auch Europa zugute. Dadurch werden unsere industriellen und geschäftlichen Beziehungen weiter gestärkt. Wir freuen uns schon auf den Tag, an dem wir diesen schnell wachsenden und dynamischen Markt mit den ersten in China montierten Flugzeuge beliefern können", sagte Louis Gallois.

Airbus engagiert sich für eine langfristige strategische Partnerschaft mit China. Sechs chinesische Industrieunternehmen sind bereits an der Produktion von Airbus-Teilen wie Tragflächenkomponenten, Notausstiegen und Wartungswerkzeugen für Airbus-Flugzeuge beteiligt. Im Juli 2005 wurde das Airbus (Beijing) Engineering Centre in Peking offiziell eröffnet. Ein Vor-Ort-Kundenservice sowie technische Unterstützungsteams sind inzwischen in 20 großen chinesischen Städten vorhanden. In Peking wird zudem ein Schulungs- und Servicezentrum der Weltklasse betrieben, in das Airbus 80 Millionen US-Dollar investiert hat.

Quelle: eads.net

Galerie

20180328181018 1608e37e 2s
239
13.07.17
20181031123624 4ec6bed3 2s
122
18.02.18
20180902205511 9c16104e 2s
217
18.05.18