neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Frohe Weihnachten

    Das Team von JetJournal wünscht Frohe Weihnachten und bedankt sich bei allen Lesern für die Aufmerksamkeit im Jahr 2018. Wir haben in den vergangenen 10 Monaten die neue Galerie befüllt, die glücklicherweise von Euch sehr gut besucht wird. Aktuell sind mehr...
  • 1
Ryanair, Europas Branchenpionier in Sachen günstige Flugreisen, kündigte heute an, bis auf weiteres seine Strecken von Frankfurt-Hahn nach Marokko (nach Fez und Marrakesch) sowie vom französischen Marseille nach Fez, Marrakesch und Oujda zu verschieben. Den Hunsrück-Flughafen verbindet Ryanair stattdessen ab dem 18. Januar 2007 vier mal wöchentlich mit dem spanischen Malaga. Die Flüge sind bereits ab dem 17. November 2006 zum Einstiegspreis für den One-Way-Flug von einem Euro, zuzüglich Steuern und Gebühren unter www.ryanair.de buchbar.

Für Marseille wird Ryanair drei neue Verbindungen in sein Streckennetz aufnehmen: Göteborg (vier mal wöchentlich), Lübeck (4 mal wöchentlich) und Malmö (3 mal wöchentlich).

Grund für den vorläufigen Aufschub: Als Ryanair die Marokko-Verbindungen zu Beginn des Jahres 2006 ankündigte, gingen sowohl der Low-Cost-Carrier als auch die marokkanische Regierung davon aus, dass das Open Skies-Abkommen zwischen dem nordafrikanischen Land und der Europäischen Union bis Oktober diesen Jahres unterzeichnet und ratifiziert wäre. Zwar wird die Unterzeichnung für Ende diesen Monats erwartet, doch kann es bis zu 18 Monate dauern, bis die einzelnen Länder die Vereinbarung ratifiziert haben und sie damit gültig ist.

So sieht sich Ryanair gezwungen, die Marokko-Routen von Frankfurt-Hahn und Marseille vorerst weiter zu verschieben. Strecken zwischen dem britischen Luton und Marokko sind hiervon nicht betroffen. Die irische Fluggesellschaft ist weiterhin stark daran interessiert, die Routen von Deutschland und Frankreich aufzubauen, sobald die rechtliche Lage dies zulässt.

Alle betroffenen Passagiere ab/an Deutschland werden per E-Mail persönlich informiert: Sie können aufgrund der besonderen Umstände wählen, ob sie ihren Flug stornieren und die Kosten rückerstattet bekommen oder kostenfrei auf eine beliebige Flugverbindung ex Frankfurt-Hahn umbuchen möchten.

Quelle: ryanair.com

Yesterday News

Heute vor 41 Jahren

Galerie

20171122154209 De767961 2s
190
01.06.16
20171122154209 Aaf1d395 2s
266
12.07.16
20190214205006 52f1eb8a 2s
7
08.09.18