neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Galerieumstellung abgeschlossen

    Liebe Fans und Gäste, seit Ende des Jahres 2017 stellten wir unsere Galerie auf eine neue Software (Piwigo) um. Dieser Prozess ist nun abgeschlossen. Wir glauben, dass wir nun mit einer zukunftssicheren, modernen und benutzerfreundlichen Lösung für die nächsten Jahre mehr...
  • 1
Die venezolanische Regierung hat die Absicht, bei Russland Luftverteidigungsraketen zu kaufen. Das Geschäft über den Kauf von Raketen Tor-M1 wird auf etwa 290 Millionen US-Dollar geschätzt.

Voraussichtlich werden diese Raketen in Verbindung mit chinesischen Radaren und 24 Kampfflugzeugen eingesetzt, die in Russland erworben werden.

Das teilte eine Reihe von venezolanischen Massenmedien mit.

Der Komplex Tor-M1 gehört zur fünften Generation der Fla-Raketenwaffen und kann sowohl Flugzeuge als auch Marschflugkörper effektiv bekämpfen. Das ist das einzige System der Welt, das gleichzeitig bis zu 48 in Höhen von 20 bis zu 6000 Metern fliegende Ziele orten und erkennen, gleichzeitig zwei Ziele begleiten und das Feuer gegen sie führen kann.

In letzter Zeit kauft Venezuela aktiv Waffen. Es erwarb unter anderem bei Russland eine große Partie von Kalaschnikow-Maschinenpistolen und einigte sich auf Lieferungen von russischen Kampfjets Su-30. Der Präsident des Landes, Hugo Chavez, ist überzeugt, dass die USA einen Überfall auf sein Land planen. Gerade damit erklärt er den Waffenkauf.

Das Weiße Haus bewertet jedoch diese Handlungen des venezolanischen Präsidenten wie auch die Einwilligung Russlands in den Verkauf von modernen Waffen nicht nur an Venezuela, sondern auch an Iran, einen anderen Gegner der USA, negativ.

Ende 2006 lieferte Russland 29 Komplexe Tor-M1 an Iran. Wie der russische Verteidigungsminister Sergej Iwanow sagte, verletzt die militärtechnische Zusammenarbeit mit Iran nicht die internationalen Vereinbarungen. Der Komplex Tor-M1 gehört zu den Defensivwaffen, betonte er.
(RIA)

Yesterday News

Heute vor 8 Jahren

Galerie

20180203192233 28134823 2s
221
10.06.17
20171122154209 70dc9fa3 2s
82
12.07.16
20180105185408 556bac0e 2s
71
27.08.17