neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Der Joint Venture-Vertrag über die Endmontagelinie (FAL) für die Airbus A320-Familie in Tianjin wurde am 28.06.2007 in Beijing in der Großen Halle des Volkes durch das chinesische Konsortium und Airbus unterzeichnet.

Michael Glos, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, und Fabrice Brégier, Chief Operating Officer von Airbus, nahmen an der Unterzeichungszeremonie teil.Airbus wird nach der Bildung des Gemeinschaftsunternehmens 51 Prozent der Anteile halten, das chinesische Konsortium 49 Prozent. Das chinesische Konsortium besteht aus der Tianjin Free Trade Zone (TJFTZ) mit 60 Prozent Beteiligung am chinesischen Joint Venture-Anteil von 49 Prozent sowie der China Aviation Industry Corporation I (AVIC I) und der China Aviation Industry Corporation II (AVIC II) mit Anteilen von jeweils 20 Prozent.

Anlässlich der Unterzeichung wurden auch 86 der 150 Flugzeuge der A320-Familie, die gemäß dem Rahmenvertrag zwischen CASGC und Airbus vom Oktober 2006 fest in Auftrag gegeben worden waren, nunmehr sechs verschiedenen chinesischen Kunden zugeteilt. 28 dieser Flugzeuge gehen damit an Shenzhen Airlines, 18 an Sichuan Airlines, 15 an die China Aviation Suppliers Import and Export Group Corporation (CASGC), 13 an Hainan Airlines und jeweils sechs an Spring Airline and Juneyao Airlines. Entsprechende Vereinbarungen mit den Fluggesellschaften wurden unterzeichnet. Fast die Hälfte dieser 150 Flugzeuge der A320-Familie werden in Tianjin gebaut und von dort ausgeliefert werden.

Quelle: eads.net 

Yesterday News

Heute vor 49 Jahren
Heute vor 84 Jahren

Galerie

20201231170728 F5ad8a5c 2s
136
25.08.20
20171122154209 1ec6176b 2s
930
17.09.16
20200916210419 00246ee6 2s
254
29.08.19

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.