neueste Beiträge

  • Stearman and Friends 2021

    Stearman and Friends 2021

    Seit mehr als 30 Jahren fahre ich daran vorbei. An Bienenfarm. Auf dem Weg nach Berlin, den mein Auto mehrmals

    mehr...
  • Neues russisches Kampfflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Der amerikanische Hubschrauberhersteller Sikorsky präsentiert sich auf der diesjährigen ILA mit zwei konkreten Angeboten an die Bundeswehr. Einerseits stellt er den Großhubschrauber CH-53K vor, mit dem er sich um einen künftigen Auftrag für den FTH (Future Transport Helicopter) bewirbt. Dieser ist als Ersatz für den CH-53G vorgesehen. „Derzeit sind rund 80 Prozent der Entwicklungsarbeiten abgeschlossen. Der Erstflug soll 2014 erfolgen“, umriss der für Verkäufe in Europa zuständige Sikorsky Vizepräsident Joseph A. Gigantelli den Zeitplan anlässlich der Pressekonferenz seines Unternehmens auf der ILA.
Das zweite Angebot betrifft ein direktes Konkurrenzprodukt zum NH-90 des europäischen Anbieters Eurocopter. Dabei handelt es sich um das Modell S-92, das erstmals auf der ILA gezeigt wird. Derzeit fliegen vier Erprobungsmuster des Hubschraubers, der als CH-138 Cyclone bereits von der kanadischen Marine bestellt worden ist und nach Ansicht des Herstellers auch für die Deutsche Bundesmarine geeignet wäre. Für bewaffnete Such- und Rettungseinsätze (CSAR) könnte außerdem eine Modifikation der S-92 bei der deutschen Luftwaffe zum Einsatz kommen. Sikorsky hat für das Angebot an die Bundeswehr gemeinsam mit den Unternehmen MTU, ZF, RUAG und General Dynamics of Canada ein Konsortium gebildet. Gigantelli kann sich für den Fall einer Auftragsvergabe eine Endmontage in Deutschland und damit ein hohes Maß an Technologietransfer sowie die Schaffung zahlreicher neuer Arbeitsplätze vorstellen.

Quelle: ila-berlin.de

Galerie

20200621142322 701ac8f6 2s
378
29.08.19
20191116182455 9728d5f8 2s
556
30.08.19
20200513212351 Eff267ab 2s
318
29.08.19

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.