neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

„Der letzte Pilot der B-52 ist noch nicht geboren“, sagt ein Crewmitglied. Die legendäre „Stratofortress“ von Boeing absolvierte 1954 ihren Jungfernflug, die von der U.S. Air Force auf der ILA gezeigte Maschine der letzten Version B-52H wurde 1961 gebaut und soll noch lange nicht auf Rente gehen. Immer wieder modernisiert, sollen die achtstrahligen Langstreckenbomber noch bis 2040 im Dienst bleiben und werden mit dann 85jähriger Einsatzdauer wohl jedes andere Flugzeug in den Schatten stellen. Die in Berlin gezeigte Maschine gehört zum 917th Wing des U.S. Air Force Reserve Command in Barksdale (Louisiana), wo die Besatzungen für das ebenfalls dort beheimatete 2nd Bomb Wing ausgebildet werden. Für den Nonstopflug nach Berlin-Schönefeld brauchte der Jet rund elfeinhalb Stunden. Dabei musste man das Tempo sogar noch ein wenig drosseln, um erst zum vorgegebenen Landeslot am Zielort einzutreffen. Eine Luftbetankung war nicht notwendig, 105 Tonnen Kerosin verbrauchten die acht TF-33-Triebwerke für die Strecke, berichtet Major Rob Bender, der als einer der beiden Navigatoren fungierte. Sie müssen sich während des Fluges eine winzige, fensterlose Kabine unterhalb des eigentlichen Cockpits teilen. Ihre „Augen“ sind neben dem Radar eine Infrarot- und eine hochempfindliche TV-Kamera im Bug der Maschine sowie der Litening Targeting Pod unter der rechten Tragfläche, eine Kombination aus Infrarot-Sensor, CCD-Kamera und Laser-Zielgerät.

QUelle: ila-berlin.de

Yesterday News

Heute vor 22 Jahren

Galerie

20171122154209 4d2ec0dd 2s
363
17.09.16
20190725153135 Cc5ebd25 2s
32
13.06.19
20180317161208 60be7f28 2s
304
30.05.17