neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

„Der letzte Pilot der B-52 ist noch nicht geboren“, sagt ein Crewmitglied. Die legendäre „Stratofortress“ von Boeing absolvierte 1954 ihren Jungfernflug, die von der U.S. Air Force auf der ILA gezeigte Maschine der letzten Version B-52H wurde 1961 gebaut und soll noch lange nicht auf Rente gehen. Immer wieder modernisiert, sollen die achtstrahligen Langstreckenbomber noch bis 2040 im Dienst bleiben und werden mit dann 85jähriger Einsatzdauer wohl jedes andere Flugzeug in den Schatten stellen. Die in Berlin gezeigte Maschine gehört zum 917th Wing des U.S. Air Force Reserve Command in Barksdale (Louisiana), wo die Besatzungen für das ebenfalls dort beheimatete 2nd Bomb Wing ausgebildet werden. Für den Nonstopflug nach Berlin-Schönefeld brauchte der Jet rund elfeinhalb Stunden. Dabei musste man das Tempo sogar noch ein wenig drosseln, um erst zum vorgegebenen Landeslot am Zielort einzutreffen. Eine Luftbetankung war nicht notwendig, 105 Tonnen Kerosin verbrauchten die acht TF-33-Triebwerke für die Strecke, berichtet Major Rob Bender, der als einer der beiden Navigatoren fungierte. Sie müssen sich während des Fluges eine winzige, fensterlose Kabine unterhalb des eigentlichen Cockpits teilen. Ihre „Augen“ sind neben dem Radar eine Infrarot- und eine hochempfindliche TV-Kamera im Bug der Maschine sowie der Litening Targeting Pod unter der rechten Tragfläche, eine Kombination aus Infrarot-Sensor, CCD-Kamera und Laser-Zielgerät.

QUelle: ila-berlin.de

Yesterday News

Heute vor 13 Jahren
Heute vor 74 Jahren

Galerie

20180423204621 3bb7b037 2s
930
13.07.17
20180920213307 A64b21a3 2s
1073
18.05.18
20190407120137 7b669628 2s
710
19.05.18

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.