neueste Beiträge

  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Die US-Küstenwache, die sich für die nächsten vier Jahre Optionen für bis zu sechs weitere Flugzeuge gesichert hat, setzt die CN235 unter der Bezeichnung HC-144A „Ocean Sentry“ als Seeaufklärer ein. Der Vertrag für die drei HC-144A hat ein Volumen von US$ 117 Mio.

Vom Typ CN235, auf dem die HC-144 basiert, sind über 250 Flugzeuge in 26 Ländern im Einsatz. Die HC-144 spielt eine entscheidende Rolle bei den Flugeinsätzen der Küstenwache, die Patrouillenflüge, Nachrichtengewinnung, Überwachung und Aufklärung, Fracht- und Personentransport sowie Katastrophenhilfe umfassen.

Das Flugzeug ist seit letztem Jahr einsatzfähig und konnte seither durch überragende Leistungen in den verschiedensten Situationen überzeugen, so bei der Reaktion der Küstenwache auf das Erdbeben in Haiti und die Deepwater-Horizon-Ölkatastrophe. An Bord der HC-144 wurden sogar vor der Ölpest gerettete Wildtiere transportiert.

Die Küstenwache hat gegenwärtig zehn Ocean-Sentry-Flugzeuge im Einsatz und wird im Laufe dieses Jahres noch ein weiteres erhalten. Die neu bestellten Maschinen sollen ab 2011 ausgeliefert werden. Geplant ist der Erwerb einer Gesamtflotte von 36 Flugzeugen des Typs Ocean Sentry. Die HC-144A ersetzt die in die Jahre gekommene Flotte der Küstenwache von HU-25 Guardian Falcon Jets.

Die auf der Plattform der Airbus Military CN235 basierende HC-144A wird mit Suchradar, elektrooptischen Kameras und Infrarotkameras, automatischem Erkennungssystem zur Erfassung der Daten von Schiffen auf See und einem Kommunikationssystem ausgestattet sein. Die Heckladerampe ermöglicht die problemlose Be- und Entladung und erlaubt zudem den Einsatz einer Roll-on-/Roll-off-Frachtpalette, die von der Küstenwache getrennt für die Ocean Sentry beschafft wird. Aufgrund ihrer überlegenen Reichweite und Loiter-Zeit (Verweildauer im Luftraum) kann die HC-144 bei Such- und Rettungseinsätzen, Patrouillenflügen oder Langzeit-Überwachungsoperationen länger in der Luft bleiben.

Quelle: eads.net

 

Yesterday News

Heute vor 32 Jahren

Galerie

20180909202233 F1dd043d 2s
519
18.05.18
20190113202833 9fb1d711 2s
468
07.09.18
20171122154209 9970cb61 2s
530
26.08.17