neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

IndiGo, der größte Low-Cost-Carrier Indiens, hat eine Grundsatzvereinbarung über den Kauf von 180 ökoeffizienten Airbus A320-Flugzeugen (150 A320neo und 30 A320) unterzeichnet. Dieser größte Einzelauftrag für Passagierjets in der Geschichte der kommerziellen Luftfahrt macht IndiGo überdies zum Erstkunden der A320neo. Die Entscheidung über den Triebwerkstyp wird die Fluggesellschaft noch bekannt gegeben.

Die A320neo ist ab 2016 erhältlich. Mit neuen, effizienteren Triebwerken und aerodynamisch optimierten „Sharklets“ an den Flügelenden wird dieses Modell bis zu 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen. Dies entspricht einer jährlichen Einsparung von 3.600 Tonnen CO2 pro Flugzeug. Darüber hinaus werden die Stickoxid-Emissionen zweistellig reduziert und die A320neo wird mit den neuen Triebwerken leiser fliegen.

Quelle: eads.com

Galerie

20190825170706 E7d1c2d4 2s
21
16.06.19
20190214205957 Baf01271 2s
79
08.09.18
20180423203818 C43d71ba 2s
211
13.07.17