neueste Beiträge

  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Tibet Airlines, eine neu gegründete chinesische Fluggesellschaft mit Sitz in Lhasa, der Hauptstadt des Autonomen Gebiets Tibet, hat ihren ersten Airbus A319 übernommen und ist damit zum jüngsten Airbus-Betreiber in China geworden. Der Single-Aisle-Jet ist das erste Flugzeug aus einer Order über drei A319 vom Mai 2010.

Die A319 für Tibet Airlines hat eine Zweiklassenkonfiguration für 128 Passagiere mit acht Premium Class- und 120 Economy-Class Sitzen erhalten. Sie fliegt mit CFM56-5B Triebwerken.

Tibet Airlines wird mit seinen Flugzeugen die höchstgelegenen Flughäfen der Welt bedienen, wie Ali Kunsha im Tibet (mehr als 4.000 Meter über dem Meer). Zudem werden Lhasa und weitere regionale Ziele von Beijing und Chengdu aus mit RNP-AR-Verfahren (Required Navigation Performance Authorisation Required) angeflogen.

Diese derzeit modernste Navigationstechnik ermöglicht Flüge auf exakt vorherbestimmten Routen mit Hilfe der bordeigenen Navigationssysteme und des globalen Satellitennavigationssystems GNSS auf GPS-Basis. RNP-AR ist besonders wichtig für Betreiber mit Operationsbasen in großer Höhe über dem Meer. Tibet Airlines hat Quovadis als strategischen Partner für seinen RNP-AR-Betrieb ausgewählt.

Quelle: eads.com

Galerie

20171122154209 81dffbff 2s
715
17.07.16
20190310175517 F9feb37e 2s
319
08.09.18
20181028154856 Fc9b4290 2s
290
25.08.18