neueste Beiträge

  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Das staatliche russische Waffenexportunternehmen Rosoboronexport und die unlängst gegründete Vereinigte Flugzeugbaukorporation OAK haben mit der indischen Luftwaffe einen Vertrag in Höhe von 800 Millionen US-Dollar über die Modernisierung von 78 Kampfjets MiG-29 (drei Staffeln) unterzeichnet.

Das teilten indische Medien unter Berufung auf das Verteidigungsministerium des Landes mit.

Laut dem Vertrag soll die Betriebsdauer der Flugzeuge um 25 bis 40 Jahre verlängert werden. Die MiG-29 sollen mit Luft-Luft-Raketen großer Reichweite, modernisierten Triebwerken RD-33, einer Funkmess-Station Schuk, einer Vollglaskabine und einem Betankungsschlauch ausgerüstet werden.

Die beiden ersten Prototypen der modernisierten MiG-29 werden in Russland zusammengebaut. Die anderen Maschinen sollen in einem Werk der Korporation Hindustan Aeronautics Limited (HAL) in Nasik modernisiert werden. Entsprechend dem Vertrag sollen die Arbeiten um das Jahr 2010 abgeschlossen werden.

Der Vertrag sieht auch die Einrichtung eines Kundendienstzentrums für MiG-29 und bordgestützte MiG-29K vor. Es ist geplant, dass die indische Kriegsmarine die erste MiG-29K Ende 2008 bekommen wird.

Zurzeit stellt die indische Luftwaffe die veralteten MiG-21 und MiG-23 außer Dienst. Heute hat sie in ihrem Bestand 29 Jagdflugzeugstaffeln, während 45 solche Staffeln notwendig sind.

Zur Beseitigung der zunehmenden Disproportion sucht die indische Führung dringend nach zusätzlichen Ressourcen. Gegenwärtig stehen Verhandlungen mit der französischen Firma THALES zur Modernisierung von 52 Kampfjets Mirage-2000 in einem Wert von 1,5 Milliarden Euro und zur Verlängerung ihrer Betriebsdauer um 25 Jahre im Abschlussstadium. (RIA novosti)

Yesterday News

Heute vor 16 Jahren
Heute vor 30 Jahren

Galerie

20200621141056 Dadcbcad 2s
84
29.08.19
20180211182903 97d0a8d7 2s
620
23.06.12
20180317164402 1d424533 2s
640
30.05.17