neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Galerieumstellung abgeschlossen

    Liebe Fans und Gäste, seit Ende des Jahres 2017 stellten wir unsere Galerie auf eine neue Software (Piwigo) um. Dieser Prozess ist nun abgeschlossen. Wir glauben, dass wir nun mit einer zukunftssicheren, modernen und benutzerfreundlichen Lösung für die nächsten Jahre mehr...
  • 1
Die russische Flugzeugbauer MiG hat auf der Luft- und Raumfahrtausstellung MAKS 2007 erstmals das Modell des unbemannten Kampfflugkörpers Skat vorgestellt.

Das teilte Wladimir Barkowski, Vizegeneraldirektor von MiG und zugleich Direktor des Mikojan-Versuchs- und Konstruktionsbüros, mit.

Ihm zufolge ist Skat für Schläge gegen unbewegliche Ziele, in erster Linie gegen Luftverteidigungsmittel bei starkem Widerstand durch Fla-Mitteln des Gegners, sowie gegen bewegliche Erd- und Seeziele bestimmt.

„Skat kann Kampfaufgaben sowohl autonom als auch gemeinsam mit bemannten Flugkörpern erfüllen“, sagte Barkowski.

Laut ihm nahm das Ingenieurzentrum des Mikojan-Versuchs- und Konstruktionsbüros zusammen mit führenden wissenschaftlichen Zentren und Unternehmen Forschungen vor, bei denen die Form und die Hauptdaten von Skat bestimmt wurden. Auch hat es ein Programm für die Verbesserung der notwendigen Technologien gegeben.

Der Vizegeneraldirektor sagte, dass MiG unbemannten Kampfflugkörper als eine der besonders aussichtsreichen Entwicklungsrichtungen ansieht. Dabei hob er hervor, dass die intensiven Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in diesem Bereich derzeit aus der eigenen Unternehmenskasse finanziert werden.

Skat wurde in der Form eines „Nurflügelflugzeugs“ gebaut. Technische Daten von Skat: Die Gesamtmasse - zehn Tonnen. Die maximale Gefechtsladung: bis zu zwei Tonnen. Die maximale Flugweite: 4000 Kilometer. Die Geschwindigkeit über der Erdoberfläche: maximal 800 Stundenkilometer: Die maximale Flughöhe: 12 000 Meter.

(RIA novosti)

mig-skat

 

 

 

 

 

 

 

 

 Foto: (C)

Yesterday News

Heute vor 11 Jahren
Heute vor 61 Jahren

Galerie

20180105184423 59f24809 2s
59
27.08.17
20171122154209 E0c65afc 2s
62
26.08.17
20180624185200 9fd21695 2s
49
24.06.18