neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Der russische Präsident Wladimir Putin hat gefordert, das staatliche Rüstungsprogramm zu korrigieren und mehr moderne Flugzeugtechnik für die russischen Luftstreitkräfte zu kaufen.

"Ich halte die Situation für unannehmbar, in der ausländische Käufer moderne Kampfflugzeuge aus Russland beziehen und sich die russische Luftwaffe hauptsächlich auf die Modernisierung von Maschinen beschränkt, die vor vielen Jahren produziert worden waren", sagte Putin während der Präsentation des Forschungs- und Innovationskomplexes in Schukowski bei Moskau.

"Die Entscheidung, in Schukowski das nationale Zentrum für Flugzeugbau zu gründen, ist nicht nur symbolisch, sondern auch gesetzmäßig", betonte er.

"Heute habe ich einen Erlass über die Gründung des Forschungs- und Innovationskomplexes unterzeichnet", teilte Putin mit.

Der Präsident forderte auch, dass die Piloten mehr Flugstunden bekommen.

"Die Flugstunden haben sich erhöht. Aber sie entsprechen nicht den notwendigen Normen und Forderungen", sagte er.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Das neue Mehrzweckflugzeug von Suchoi, die Su-35 soll nun auch für den eigenen russischen Markt gebaut werden:

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Das neue Mehrfunktionsjagdflugzeug Su-35, dessen erste Flugerprobung am 18. Februar stattgefunden hat, wird in zwei bis drei Jahren in die Bewaffnung der russischen Armee aufgenommen.

Das teilte Michail Pogossjan, Chef der Flugzeugholding Suchoi, mit.

„Ich glaube, dass die Lieferungen der serienmäßig hergestellten Su-35 für die Belange der russischen Luftstreitkräfte 2010 bis 2011 aufgenommen werden. Wir haben auch die Absicht, dieses Jagdflugzeug auf unseren traditionellen Märkten in Südostasien, in Afrika, dem Nahen Osten und in Südamerika einzuführen.“, erklärte Pogossjan am Mittwoch vor der Presse in Schukowski.

Pogossjan zufolge ist das Flugzeug für das Abfangen und die Vernichtung aller Klassen von Luftzielen, darunter auch schwer erkennbarer, bei der Abwehr von massierten Schlägen von Luftangriffsmitteln des Gegners bestimmt.

Auf die am Vortag stattgefundenen Flugerprobungen des Flugzeuges eingehend, sagte Pogossjan, dass er mit dem Ergebnis sehr zufrieden sei.

Er teilte mit, dass nur ein Muster der Su-35 bisher die Flugerprobungen durchlaufen habe. Aber im Flugzeugwerk in Komsomolsk am Amur (Ferner Osten) würden noch zwei solche Flugzeuge auf die Flugerprobungen vorbereitet.

Pogossjan bezeichnete die Flugerprobungen der Su-35 als historisches Ereignis.

„Dieses Flugzeug ist der erste Schritt zu einem Kampfjet der fünften Generation. Im Unterschied zur Su-27 hat es eine vollkommen andere Computerisierung, was seine Möglichkeiten erweitert“, unterstrich Pogossjan.

Auf die Frage von Journalisten, was die Su-35 auf dem Markt kosten werde, antwortete er, dass der Preis von der Aufnahmefähigkeit des Marktes abhängig sei.

Zugleich brachte er die Zuversicht zum Ausdruck, dass der Preis recht konkurrenzfähig sein wird.

 

(RIA novosti, kommentiert) 

Yesterday News

Heute vor 22 Jahren

Galerie

20190416202528 C4954db0 2s
89
19.05.18
20171122100530 Df8dbf82 2s
223
09.04.17
20190212212635 3acc0798 2s
88
08.09.18