Airshows

25 Jahre Mk48 Sea King “Blackie”

Im Jahre 1976 stellten die belgischen Streitkräfte ihre 5 Sea King in Dienst und verlegten die Maschinen von ihrer Schulungseinrichtung im britischen Culdrose nach Koksijde, wo sie im April 1977 ihren operationellen Dienst aufnahmen.
Anlässlich ihres 25-jährigen Jubiläums (2001) wurde der Wunsch nach einer Sonderlackierung laut und verschiedene Designs entworfen. Schließlich gewann der Vorschlag von Maurits und die RS05 erhielt ein Kleid in den Farben Belgiens (Gelb, Schwarz und Rot). Vier der Sea King werden noch einige Jahre im Dienst bleiben, bis endlich ein Nachfolger eintrifft. Die Sea KinG mit der Kennung RS04 hat bereits über 10.000 Flugstunden auf dem Buckel.

Image

Image

Image

 

Breda-Nardi NH-500 E 

Italienischer Lizenzbau der amerikanischen Hughes 500 E. Die Maschine MM81277 (72-14) trägt einen Banner mit der Aufschrift "400 mila" anlässlich der 400.000 Flugstunde der Hubschrauberflugschule der militärischen Streitkräfte "Scuola di Volo Elicotteri”. Die Schule ist seit den 50er Jahren in Frosino im Süden Italiens beheimatet. Das Hubschraubertraining wird von der 208° Gruppo (Staffel) durchgeführt die zur 72° Stormo (Geschwader) gehört. In den letzten vierzig Jahren wurden mehr als 4000 Piloten ausgebildet. Nicht nur die Piloten der italienischen Luftwaffe werden hier unterrichtet, nein auch die der Marine, des Heeres sowie der staatlichen Einrichtungen (Zoll, Polizei, Küstenwache etc.). Zusätzlich werden angehende Piloten fremder Streitkräfte geschult z.B. aus Albanien und Afghanistan. Wenngleich die Ausbildung den Schwerpunkt der ca. 10.000 geflogenen Stunden im Jahr bildet, so gehören reguläre Einsätze ebenfalls zum Aufgabengebiet wie z.B. Search and Rescue (SAR). Darüber hinaus nimmt die Staffel an Übungen, wo im Bereich Combat Search and Rescue bereits mit HH-3F Sea King und F-16 zusammen gearbeitet wurde. Auslandseinsätze sind ebenfalls kein Fremdwort. 2004 war die Staffel im Kosovo, in Albanien und in Eritrea eingesetzt. Der Verlegung der NH-500 gestaltet sich simpel. Jeweils zwei Maschinen passen in eine C-130J und das Be- und Entladen dauert gerade mal 90 Minuten. Eine weitere Stunde später sind die Helikopter startklar. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der NH-500 sollen weiter gesteigert werden. Es wird an eine Modernisierung gedacht die neben einem neuen, stärkeren Triebwerk, neue Avionik, GPS & Nachtsichtgeräte beinhalten soll. Zur Zeit verfügt die 208° Gruppo über 43 NH-500E. Die ersten Maschinen wurden am 26.5.1990 geliefert und bisher gab es lediglich einen Verlust zu beklagen, die MM81297/72-34 ging am 18.01.2001 im Kosovo verloren.

Image 

 

SudAviation SA 3210 Super Frelon

Am 10. Juni 1959 erfolgte, nach einem Entwicklungsauftrag der französischen Streitkräften, der Erstflug der Sud-Aviation SA 3200 Frelon. Die folgenden Versuchsflüge brachten jedoch nicht die geforderten Leistungsdaten, sodass in enger Zusammenarbeit mit Sikorsky und Fiat die Super-Frelon entwickelt wurde, welche als Truppentransporter SA 3210.01 am 07. Dezember 1962 und als Marineversion SA 3210.02 am 28. Mai 1063 in den Himmel stieg. Die wesentlichen Änderungen zur Ursprungsvariante waren ein wasserdichter Rumpf, eine Heckladerampe und größere Rotorblätter.
Später folgte auch eine Versionen unter der Bezeichnung SA 321 für bis zu max. 37 Passagiere speziell für die zivilen Nutzer bzw. ausländischen Streitkräfte wie Israel, China, Lybien und Südafrika. Bis zum Produktionsende 1983 wurden 99 Super-Frelon gebait.

Die Französische Marine setzt den schweren Transporthubschrauber im Such- und Rettungsdienst, zur Forschung und als Truppentransporter ein.

Image 

 

Schweizer Luftwaffe, AS-532UL Cougar Mk1, T-339

Mit dieser Cougar war die LT St 6 vertreten. Der Cougar wird auch als Transporthelikopter 98 (TH98) bezeichnet und umfaßt die Maschinen mit den Kennungen T-331 bis T-342. Die LT St 6 (Lufttransportstaffel 6) wurde 1967 als Leichte Fliegerstaffel 6 ins Leben gerufen und war zunächst mit 15 Alouette III ausgerüstet, später kamen die Puma und Cougar dazu. Stationiert ist die Staffelin Alpnach.

Image

Image

Image 

 

Galerie

20190413190019 4a861e6f 2s
4
19.05.18
20180309213233 Eadb1181 2s
184
13.06.15
20190214205957 Baf01271 2s
37
08.09.18