Airshows

Tdbw2019 00

Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel, sicher mit einigen Tornados, Fassberg mit einigen Hubschraubern und bekannt guten Lichtverhältnissen. Dafür keine Sicht auf die Start- und Landebahn. 
Aber da waren ja noch die Ankündigungen des Vereins "70 Jahre Luftbrücke". Es sollten am Donnerstag alle ca. 20 DC-3/C-47 am Platz in Fassberg sein und von da aus zu anderen Locations starten. Daher fiel die Wahl, trotz kurzfristiger Negativmeldungen zum Luftbrückenverein, auf Fassberg. 

Tdbw2019 01

Aufbau in Fassberg - das Heer stellt aus. Am Kran hängt aber nur ein Container, davor Pionierpanzer und Leopard.

Die Entscheidung sollte aber die falsche werden, das wurde klar, als am Fotografentag in Fassberg die Tore geöffnet wurden. Nur eine DC-3 am Platz, alle anderen waren aufgrund des Wetters noch in Wiesbaden geblieben und wurden erst für den späten Abend erwartet. Ein Teil der alten Transportmaschinen flog nach Nordholz und Schönhagen, der Rest nach Jagel und präsentierte sich dort den Besuchern. Die Auflösung für Fassberg folgt am Ende.

Aber der Tag der Bundeswehr ist ja in erster Linie dazu gedacht, die Truppe selbst und damit auch die Technik zu präsentieren, am Donnerstag wurde das Programm geübt und einige Gäste trafen ein. Hier muss man ganz klar bemerken, die Organisation war (wieder) erstklassig, ein reibungsloser Ablauf von Anfang bis Ende! Für die leider schwindende Zahl der internationalen Teilnehmer kann man vor Ort sicher nichts, auch hier spielt sicher die parallele Veranstaltung in Jagel eine Rolle. 

Tdbw2019 03

Einzige DC-3 (O-30665) vor Ort, die sich vormittag auf den Weg machte.

Tdbw2019 02

Nun aber Bundeswehr in der Luft, C-160 Transall und A-400M im Paarflug

Tdbw2019 04

A-400M (54+23) kann auch allein performen, wurde ausgiebig vorgeflogen. 

Tdbw2019 07

C-160 Transall (50+77), noch dabei, aber die Zeit geht leider zu Ende

Tdbw2019 05

Tdbw2019 06

Der Standort Fassberg beherbergt NH-90 des Transporthubschrauberregimentes 10, Star der Veranstaltung, mehrfach in der Luft

Tdbw2019 09

Die Marine kommt! naja, nicht ganz, die P-3C Orion (60+07)
führte einige Anflüge durch, landete aber nicht. Auch Hubschrauber der Marine - am Donnerstag nicht zu sehen.  Vielleicht wird´s mit den Sea Lions besser....

Tdbw2019 08

Dafür Zuverlässig in der Luft - Eurofighter der Luftwaffe.

Tdbw2019 12

Für die statische Ausstellung: Eurofighter EF-2000 Typhoon 31+18 des TLG 73 aus Laage.

Tdbw2019 11

Und Tornado PA-200 IDS 45+69 des TLG 33 Büchel.

Die Lage des Geländes, die kaum sichtbaren Abzäunungen und die Vorbereitungen insgesamt - ideal. Es hätten nur deutlich mehr Flugzeuge und Hubschrauber ankommen dürfen! Gern auch mit Überflug vor der Landung.

Tdbw2019 13

Einziger internationaler Gast 2019: C-130J der Royal Air Force, ZH-889

Zum Schluss noch die Auflösung zu den DC-3: Angekündigt: eine Landung aller Maschinen gegen 16:00 Uhr, rollen sie alle an uns vorbei? Nein, leider nicht, angekündigt wurde: 5-10 DC-3/C-47 werden von den Fotografen sehr nah zu erwischen sein.
Es wurde schließlich knapp 17:00 Uhr, das Licht war weg, die Landebahn sowieso unerreichbar weit weg. Keine DC-3 kam vorbei, alle sammelten sich auf Abstellflächen - nicht einsehbar im westlichen Bereich. Schade, aber die Geschichte 70 Jahre Luftbrücke wird an anderer Stelle weitererzählt.   

Bilder des Tages der Bundeswehr 2019 ab sofort auch in der Galerie!

 

Text und alle Bilder (C) Jan Koennig, 2019  

 

 

Galerie

20180812150642 351a294a 2s
226
18.05.18
20171122154209 5a9f928f 2s
449
28.07.16
20171122154209 D78a7adb 2s
124
19.06.16