Vermischtes

25.08.2003, 13.00 Uhr, blauer Himmel, Sonnenschein. Beste Voraussetzungen für einen Fototag also. Was gab es zu sehen?

Image
43+47 Tornado RECCE/IDS im Marine Tarnschema
 

Zuerst den Flugbetrieb aus nächster Nähe. Rollende, startende und landende Tornados und danach ging es ab auf die Z-Line (eine Abstellfläche) zu den dort ausgestellten Maschinen. Drei Tornados IDS des AG51 (43+96 im Tigerlook 2003, 44+50 in grau und 45+85 in camouflage) und als Überraschung die F-16AM (FA-93) mit einem zum Tigermeet 2003 aufgetragenen Tiger-Leitwerk. Diese ging später verloren als sie mit einer weiteren F-16 in der Luft zusammenstieß.

 

Die Geschichte des AG51“I“ in Jagel beginnt am 01.07.1992 als ein „Aufstellungsstab“ zur Bildungs eines Luftwaffen-Tornadogeschwaders in Jagel seine Arbeit aufnimmt. Kurios: Zur selben Zeit lief in Jagel noch die Außerdienststellung des MFG1. Mit der Verleihung des Namen Immelmann war der Auftrag verbunden die Tradition der zuvor aufgelösten Verbände (darunter das AG52 in Bremgarten) forzusetzen. Die offizielle Indienststellung erfolgte am 01.01.1994 und damit ist der Verband das jüngste Geschwader der Luftwaffe. Der Panther im Wappen wurde vom AG52 in Leck übernommen. Zusammen mit dem JaboG32 bildete man das EG1 (Einsatzgeschwader 1) in Piacenza/Italien und nahm an Kampfeinsätzen über dem Balkan teil.

Image
44+87 Tornado RECCE/IDS

Image
FA-93 F-16AM Belgische Luftwaffe

Image

Image

Image

Image
44+50 Tornado RECCE/IDS

Image
Aufklärungsbehälter

Image

Image

 

Galerie

20180423204618 0861b7b4 2s
61
13.07.17
20181021185340 C05d5058 2s
32
25.08.18
20171122100530 Ebd75a96 2s
113
09.04.17